FROHE WEIHNACHT & ZUKUNFT DER SOMMERMEILE
Liebe Läuferin!
Lieber Läufer!

Das Organisationsteam der Steinerkirchner Kajot Sommermeile wünscht frohe Weihnacht und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Mit 444 Meldungen, 397 Startern und 395 Finishern gab es trotz des teilweise sehr starken Regens zum Jubiläum neuerlich ein großes Starterfeld – DANKE!

Da der bisherige Organisator Franz Sperrer die Sommermeile 2012 leider nicht mehr organisieren kann und bis dato kein/e Nachfolger/in gefunden werden konnte, findet die Sommermeile 2012 leider nicht statt. Es wird aber daran gearbeitet, ein neues Team auf die Beine zu stellen, damit die Sommermeile 2013 ihre Fortsetzung findet.

Zum Positiven: Der Traunviertler Sparkassen-Laufcup findet 2012 zum 10. Mal statt. In den neun Jahren seines Bestehens gab es neun Teilnehmerrekorde! 2011 gingen fast 3.000 Aktive an den Start - damit ist er der größte oö. Laufcup!

Der Cup-Auftakt erfolgt bereits am 17. März (Samstag) mit dem Traunuferlauf in Lambach. Die Organisatoren Rick Grunwald & Walter Ameshofer freuen sich auf Eure Teilnahme.

Sehr erfreulich: Mit dem 19. Kremsmünsterer Marktlauf (Sonntag, 1. April 2012) kommt ein top-organisierter Lauf zum Cup neu dazu. Organisator Gerhard Gegenleitner und sein OK-Team der TUS Kremsmünster bürgen seit vielen Jahren für höchste Qualität. Er wird mit seiner Veranstaltung eine große Bereicherung für den 10. Traunviertler Sparkassen-Laufcup darstellen. Nach Pichl, das unter Organisator Christof Gstrein einen echten Höhenflug erlebt, ist Kremsmünster nunmehr die nächste interessante Abwechslung im „Cup-Alltag".

Das „alte" Steinerkirchner OK-Team sagt danke für Alles. Ihr liebe Läufer/innen wart in den letzten zehn Jahren tolle Teilnehmer - für die wir den Lauf immer sehr gern gemacht haben! In diesem Sinne dürfen wir uns von Euch mit einer gewissen Wehmut verabschieden - verbunden mit der Hoffnung, dass mit einem neuen OK-Team die Sommermeile 2013 ihre Fortsetzung findet.
 
23. 6. 2011: STAATSMEISTERIN ANITA BAIERL SIEGT BEIM JUBILÄUM IN STRECKENREKORDZEIT
Die 23-jährige, dreifache Staatsmeisterin Anita Baierl (TUS Kremsmünster) sorgte bei der 10. Steinerkirchner Kajot Sommermeile für das sportliche Ausrufezeichen. In 17:31 Minuten verbesserte sie ihren eigenen, zwei Jahre alten Streckenrekord aus dem Jahr 2009 um nicht weniger als 1:04 Minuten. Nur zehn Männer waren am Ende schneller als die 23-jährige Kremsmünsterin. Für Manuela Kastner (www.taekwondo4you.at), die von März 2010 bis zum heutigen Tag elf Cupläufe in Folge als Siegerin beendet hatte, blieb in 18:51 Minuten „nur“ Rang 2. Die 32-jährige Kastner, die heuer mit der Bronzemedaille bei den Halbmarathon-Staatsmeisterschaften in Wels ihren größten sportlichen Erfolg gefeiert hatte, konnte sich aber mit wertvollen 199 Cuppunkten trösten: Sie liegt damit mit drei Siegen (Lambach, Pichl, Vorchdorf) und einem zweiten Rang (Steinerkirchen) fast uneinholbar mit 799 Punkten in Führung. Den dritten Gesamtrang bei der Steinerkirchner Kajot Sommermeile 2011 belegte die 27-jährige Daniela Jurjan (Union Vorchdorf) in 20:24 Minuten. Mit 790 Punkten liegt Jurjan damit zur Halbzeit des 9. Traunviertler Sparkassen-Laufcups 2011 auf Rang 2.

ERSTER SOMMERMEILE-SIEG VON ROLAND HATTINGER

Bei den Männern fiel die Entscheidung um den Tagessieg der 10. Steinerkirchner Kajot Sommermeile sehr knapp aus: Lange auf Rang 4 laufend, zündete der 37-jährige Roland Hattinger (Cup-Gesamtsieger 2009 vom LC MKW Hausruck) in der letzten der drei Runden den Turbo: In 16:32 Minuten setzte er sich am Ende knapp gegen Alexander Weiß (Team Zisser Enns, 16:37) und seinen Vereinskollegen Christian Summereder (Cup-Gesamtsieger 2010, LC MKW Hausruck, 16:38) durch.

Mit 444 Meldungen, 397 Startern und 395 Finishern gab es wieder ein sehr beachtliches Starterfeld – in Summe war es nach 2010 (564 / 503 / 496) und 2009 (564 / 474 / 474) das drittbeste Teilnehmer-Ergebnis. Gegenüber dem Rekordjahr 2010 bedeuteten die 444 Meldungen trotzdem ein Teilnehmer-Minus von 21 %. Im Steinerkirchner „Laufstadion“ auf dem Areal der Volks- und Hauptschule herrschte während der fünf Nachwuchsläufe eine ausgezeichnete Stimmung. Hunderte Eltern feuerten ihre Sprösslinge lautstark an. Der starke Regen beim Nordic Sommer Walk und 5-km-Lauf kühlte die Stimmung etwas ab – bei der Siegerehrung im Ecklbauer-Festzelt direkt am Schulvorplatz ging es dann aber wieder hoch her.

MEHR ALS 200 KINDER AM START

Der Nachwuchs war in Steinerkirchen mit 221 gemeldeten Kindern, Schülern und Jugendlichen wieder sehr stark vertreten. 210 Kinder starteten – 209 erreichten das Ziel. Das vierstündiges „Funtasia-Kinderprogramm“ (www.kindererlebnishof.at) mit verschiedensten Angeboten, bot neuerblich eine ideale Kombination aus Sommermeile und Kindernachmittag. Den späteren Regen ahnend, war man sicherheitshalber in den Turnsaal ausgewichen, was sich als goldrichtig erwies. Dass jedes Kind einen Sofortgewinn sowie Urkunde, Medaille und Gratiseis bekam, trug ebenfalls zum gelungenen Nachwuchsevent bei.

80 JAHRE ALTERSUNTERSCHIED

Dass die Sommermeile eine Breitensportveranstaltung für jung und alt ist, beweisen die Alters-Eckdaten – lagen doch zwischen dem Marchtrenker Rudolf Oppel (81 Jahre) und dem jüngsten Teilnehmer Fabio Seiner (1 Jahr) exakt 80 Jahre!

REKORDSTARTER

Besondere Ausdauer bewies der 38-jährige Manfred Wiesinger (LC MKW Hausruck, 18. Gesamtrang in 18:44 Minuten). Die Steinerkirchner Sommermeile war der 55. Cuplauf seit dem ersten Lauf im März 2003. Wiesinger war bei JEDEM der 55 Cupläufe am Start!!! Zwei spezielle Läufer-Trophäen wurden an Günther Radner und Franz Trenzinger (beide Union Vorchdorf) vergeben: Sie sind die einzigen Läufer, die bei jeder der zehn Sommermeilen am Start waren. Trenzinger war zudem der erste Gesamtsieger am 15. August 2001.
NEUER ORTSMEISTER

Der 43-jährige Steinerkirchner Gabor Devecsai (RC ARBÖ Grassinger Bikers Best Huber E-Tech) holte sich nach Rang 3 im Vorjahr erstmals den Ortsmeistertitel. Mit sehr respektablen 18:38 Minuten belegte er zudem in der Gesamtwertung den sehr guten 14. Rang. Der 45-jährige Otto Rieser (BRP-Rotax Laufteam) war zwar in 18:49 Minuten zehn Sekunden schneller als 2010 – in Summe belegte er damit, so wie 2010 wieder den 2. Rang. Der erst 18-jährige Emanuel Stefely wurde in 19:51 Dritter.
Die 46-jährige Monika Aitzetmüller gewann in 22:07 Minuten zum fünften Mal nach 2003, 2006, 2008 und 2009 den Ortsmeistertitel bei den Damen. Diesmal deutlich vor der 25-jährigen Elisabeth Stockhammer (Musikverein, 24:57) und der erst 13-jährigen Magdalena Stefely (26:14).

NACHWUCHSMEILE

Auf der klassischen englischen Meile über 1.609 m setzten sich beim Nachwuchs in 5:30 Minuten der erst 14-jährige Andreas Kaiser (TSV Frankenburg) und die 16-jährige Lena Raffelsberger (Laakirchen) in 6:47 Minuten durch.

DIE GRÖSSTEN GRUPPEN

Ehrenpreise gab es für die drei größten teilnehmenden Gruppen (5 km & Nordic Walk): Das Team der Union Vorchdorf rund um Sektionsleiter und Pfingstlauf-Organisator Josef Gasperlmair siegte dabei überlegen mit 23 Teilnehmern vor Neukirchen läuft (15) und ASKÖ Delta Fitness Marchtrenk (8).

DREI TOLLE HAUPTPREISE

+ Neben vielen anderen Preisen wurden diesmal zwei Kinder-Mountainbikes und ein Laufband unter allen Teilnehmern verlost. Dem 11-jährigen Vorchdorfer Philipp Raxendorfer brachte seine Startnummer 705 Glück: Er gewann das von Hubert Blumer (Fußböden aller Art) gesponserte Mountainbike.
+ Der neunjährige Benjamin Windischbauer aus Ried/Trkr. wurde als zweiter glücklicher MTB-Gewinner gezogen. Seine Startnummer 615 bescherte ihm den Nachwuchs-Hauptpreis – ein von Anton Aitzetmüller (Exterior, www.exterior.at) gesponsertes Mountainbike im Wert von € 380,–.
+ Bei den „Großen“ gewann der 46-jährige Buchkirchner 5-km-Läufer Eduard Meisel den Hauptpreis – ein Laufband im Wert von € 1.000,–. Fritz Gasperlmair (Inkassodienst Hillinger, www.idh.at) gratulierte zum, von seinem Unternehmen gespendeten Hauptgewinn der Sommermeile 2011.

ADABEI

Auf Zuseherseite konnten begrüßt werden: Bgm. Johann Auer, Pfarrer Mag. P. Alois Mühlbachler, Konsulent Josef Peham und Walter Ameshofer (Vizepräsident des OÖ. Radsportverbandes und Organisator des Lambacher Traunuferlaufes).
Sportlich aktiv: Ulrike Edelsbacher (Marketingleiterin der Sparkasse Lambach Bank AG) war trotz strömendem Regen beim Nordic Walking-Bewerb im Einsatz. Einmal mehr mit der Notrufnummer 122 über 5 km am Start: Rudolf Wimmer (Hauptmann der FF Steinerkirchen).

Ergebnisse/Infos: www.computerauswertung.at/veranstaltung.php?V_ID=110623

FACTS SOMMERMEILE 2001–2011
JAHR MELD. TEILNEHMER
2001: 102 102
2002: 118 118
2003: 311 298
2004: 305 282
2005: 410 386
2006: 385 351
2008: 385 354
2009: 564 474
2010: 564 503
2011: 444 397
TOTAL 3.588 3.265

 
19. 6. 2011: KINDERPROGRAMM BEI REGEN IM TURNSAAL
Nur noch vier Tage trennen uns von der 10. Steinerkirchner Sommermeile am kommenden Donnerstag (Fronleichnam).
Wer sich noch nicht angemeldet hat – die Nachmeldung ist am 23. Juni ab 13.30 Uhr bis eine Stunde vor dem jeweiligen Bewerb geöffnet (Hauptschule Steinerkirchen).

KINDERPROGRAMM BEI SCHLECHTWETTER IM TURNSAAL
Da die Wettervorhersagen (zumindest bis dato) eher kühles (evtl. feuchtes) Wetter vorhersagen, haben wir vorgesorgt. Das Kinderprogramm (incl. Hüpfburg und Rodeoreiten) findet dank der Unterstützung der Marktgemeinde Steinerkirchen bei Regen im Turnsaal statt. Der Kasperl tritt zweimal in der Volksschule auf. Alle NachwuchsläuferInnen (JG: 1994 und jünger = max. 17 Jahre) erhalten einen Sofortgewinn, Urkunde, Medaille und ein Gratiseis.

Bei der großen Schlussverlosung werden zwei Mountainbikes für den Nachwuchs und ein „Überraschungspreis” für Nordic Walker und Läufer als Hauptpreise verlost.
 
13. 6. 2011: NUR NOCH 10 TAGE …
… trennen uns von der 10. Steinerkirchner Kajot Sommermeile am Donnerstag, 23. Juni 2011 (Fronleichnam). Die Veranstalter der Union Steinerkirchen rechnen wieder mit 400–500 Teilnehmern. Das Rennen ist zugleich der vierte von acht Läufen zum 9. Traunviertler Sparkassen-Laufcup 2011.

Kostengünstige Voranmeldungen für alle sieben Steinerkirchner Bewerbe sind noch bis Freitag, 17. Juni unter www.sommermeile.at möglich. Das Startgeld ist erst beim Abholen der Nummer zu bezahlen.
 
11. 6. 2011: NEUNJÄHRIGE ERFOLGSGESCHICHTE: TRAUNVIERTLER SPARKASSEN-LAUFCUP
Der Traunviertler Sparkassen-Laufcup steuert im neunten Jahr seines Bestehens auf den neunten Teilnehmerrekord zu! Die ersten drei Cupläufe des Jahres 2011 in Lambach (364 Meldungen / 313 Starter), Pichl (417 / 340) und Vorchdorf (400 / 347) brachten allesamt Teilnehmerrekorde – hier gingen exakt 1.000 Teilnehmer an den Start (ein neuerliches Teilnehmerplus von 17 % gegenüber dem Rekordjahr 2010)! Setzt sich dieser sehr erfreuliche Trend auch nur annähernd bei den fünf weiteren Läufen fort, werden beim Traunviertler Sparkassen-Laufcup erstmals mehr als 3.000 Meldungen bzw. 2.500 Teilnehmer zu verzeichnen sein.

Was 2003 mit überschaubaren 986 Teilnehmern begann, hat sich über die Jahre hinweg zu einer sehr starken oberösterreichweiten Lauf- und Fitnessbewegung entwickelt. Der Traunviertler Sparkassen-Laufcup ist inzwischen der größte und teilnehmerstärkste, rein oberösterreichische Laufcup!

TEILNEHMER-STATISTIK TRAUNVIERTLER SPARKASSEN-LAUFCUP 2003–2010

2003: 986
2004: 1.047
2005: 1.115
2006: 1.364
2007: 1.518
2008: 1.742
2009: 2.182
2010: 2.376

SPORTLICHES
Das Gros der Cupstarter sind natürlich begeisterte Hobbyläufer. Nur für die Schnellsten geht´s primär um Platzierungen und Pokale. Hier hängen die Trauben zum Teil relativ hoch: Beim 30. Vorchdorfer Pfingstlauf waren die Punkte aufgrund einer starken Besetzung, schwieriger als sonst zu gewinnen (200 für den Sieg, 199 für Rang 2 etc.). Christian Haas setzte sich am Pfingstsamstag beim Jubiläumsrennen (30. Vorchdorfer Pfingstlauf) durch. Nach drei Läufen führt der 26-jährige Christoph Sadleder (Union Neuhofen) mit 595 Punkten vor Alexander Weiß (Team Zisser Enns) mit 592 Punkten und dem schnellen Polizisten Hubert Hartl (Union Vorchdorf) mit 576 Punkten. Nach drei Rennen ist natürlich noch nichts entschieden – sechs gute Rennen sind vonnöten (zwei Streichresultate), um auch am Ende reüssieren zu können.

Bei den Frauen ist die Ausgangslage deutlicher: Die Cup-Titelverteidigerin Manuela Kastner (www.TaeKwonDo4You.at) ist derzeit das Maß der Dinge. Sie gewann alle drei Cupläufe 2011 und führt mit der Maximalpunktezahl von 600 Zählern vor Daniela Jurjan (Union Vorchdorf) mit 592 Punkten und Martina Reinwein (TV Wels) mit 589 Punkten. Mit Siegen in Steinerkirchen, Neukirchen und Scharnstein könnte Kastner schon frühzeitig den Cup-Gesamtsieg verteidigen.

In der Teamwertung gibt´s für die fünf größten Gruppen Essens-Gutscheine im Gesamtwert von € 800,– zu gewinnen. Bis dato führt die Union Vorchdorf rund um Sektionsleiter Josef Gasperlmair mit 92 Teilnahmen vor der HS Pichl (66) und Neukirchen läuft (53). Gute Chancen auf eine „deftige Jause“ haben auch ASKÖ Delta Fitness Marchtrenk (5., 34 Punkte) und der LC MKW Hausruck (7., 27 Punkte).

Detailinfos und Zwischenstand: www.traunviertler-laufcup.at bzw. http://www.computerauswertung.at/veranstaltung.php?V_ID=110611
 
22. 5. 2011: KASTNER & WEISS SIEGEN IN PICHL
Ihren zehnten Cup-Tagessieg in Folge errang Manuela Kastner bei der 10. Auflage des Pichler Innbachtallaufes. Kastner feierte bekanntlich vor knapp zwei Monaten bei den Halbmarathon-Staatsmeisterschaften in Wels mit der Bronzemedaille den größten Erfolg ihrer Karriere. In Pichl gewann sie bei Temperaturen von an die 25 °C souverän. Mit zwei Tagessiegen (Lambach und Pichl) führt Kastner damit auch die Cup-Gesamtwertung 2011 mit dem Maximum von 400 Punkten (2 x 200) an.

Nach einem vierten Gesamtrang in Lambach überzeugte Alexander Weiß bei seinem Tagessieg in Pichl. Er drehte in der letzten Runde so richtig auf und überholte den eingangs der dritten und letzten Runde noch klar führenden Christoph Sadleder. Sadleder führt die Cupwertung trotzdem mit zwei zweiten Plätzen (2 x 199) und 398 Punkten mit gerade Mal einem Punkt Vorsprung auf Weiß (397) an.

Jubeln konnten die Pichler Organisatoren rund um Bgm. Johann Doppelbauer und Christof Gstrein. Waren es 2010 noch rund 150 Teilnehmer, so gingen heuer beim Debüt als Cup-Event gleich 354 Aktive an den Start. Ergebnisse: http://www.computerauswertung.at/veranstaltung.php?V_ID=110524

Der 9. Traunviertler Sparkassen-Laufcup wird am 11. Juni (Pfingstsamstag) mit dem 30. Vorchdorfer Pfingstlauf fortgesetzt. Organisator Josef Gasperlmair und sein Team der Union Vorchdorf werden in bewährter Manier das traditionsreichste Cupevent organisieren.
 
23. 4. 2011: DER BREITENSPORTEVENT – DIE KAJOT SOMMERMEILE 2011
Das Jubiläums-Event – die 10. Steinerkirchner Kajot Sommermeile am traditionellen Fronleichnams-Termin (23. 6. 2011) steht einmal mehr ganz im Zeichen der Hobbysportler. Zu den fünf Nachwuchsbewerben (340–1.609 m) werden wieder rund 250 Kinder, Schüler und Jugendliche erwartet. Der Clou dabei: Unter allen Teilnehmern der fünf Nachwuchsbewerbe werden gleich zwei tolle Mountainbikes verlost.

Beim Nordic Walking-Bewerb waren zuletzt 75 Teilnehmer am Start (just for fun – ohne Wertung). Dazu laden wir besonders alle Gesundheitssportler ein.

Schließlich führt die 10. Kajot Sommermeile wieder über drei kurzweilige Runden in der Marktgemeinde Steinerkirchen mitten durchs Zentrum. Start und Ziel des flachen 5-km-Laufes sind natürlich wieder beim Schulzentrum situiert. Dort steigt nach dem Lauf auch das große Zeltfest mit Siegerehrung und der Warenpreisverlosung. Unter allen Nordic Walkern und 5-km-Läufern wird diesmal ein echter „Hammerpreis" verlost - mehr wird aber noch nicht verraten. Einfach gleich auf dieser Seite anmelden (vierter Button – oben links) und am 23. Juni mitmachen!

Das OK-Team der Union Steinerkirchen freut sich über jede/n Teilnehmer/in. Bis dahin wünschen wir viel Erfolg – der zweite Cuplauf findet ja schon am 22. Mai mit dem 10. Pichler Innbachtallauf statt.
 
20. 3. 2011: CUPAUFTAKT IN LAMBACH
Beim ersten Rennen zum 9. Traunviertler Sparkasse-Laufcup in Lambach gab es mit mehr als 350 Startern einen neuen Teilnehmerrekord. Die Tagessiege holten sich Martin Doleschal und Michaela Kastner. Für Kastner war dies zugleich ihr neunter Cup-Tagessieg in Folge (acht Siege 2010 bei acht Starts und nun in Lambach der neunte Tagessieg.) Das OK-Team rund um Walter Ameshofer und Rick Grunwald hatte bei bestem Laufwetter eine Topveranstaltung auf die Beine gestellt.
Ergebnisse: http://www.computerauswertung.at/veranstaltung.php?V_ID=110320
 
24. 2. 2011: ANMELDUNG LÄUFT
Die vergünstigte Voranmeldung zur Jubiläums-Sommermeile ist bereits seit 1. Jänner 2011 geöffnet. Ihr wisst ja: Zu zahlen ist das Startgeld erst am Lauftag. Vorab anmelden ist also die wesentlich bessere Variante. Ihr ermöglicht uns damit auch eine konkretere Planung für den 23. Juni 2011. Wir freuen uns auf Eure Teilnahme!
 
24. 12. 2010: TOPAKTUELL - LAUFTERMINE 2011
Im Sinne einer optimalen Saisonplanung 2011 können wir Euch liebe Läuferinnen und Läufer, schon jetzt rund 345 ÖLV-Lauftermine 2011 auf der Seite unseres Medienpartners, des LAUFSPORT-Magazins unter www.laufsport-marathon.at bzw. auf der Homepage des ÖLV unter www.oelv.at präsentieren. Das Sommermeile-Team wünscht viel Erfolg!